Infoportal rund um das Haus
Der Weg zum Haus > Energieberatung > Energieausweise

Energieausweise

 

Der Energieausweis für Gebäude muss, nach Inkrafttreten der Energieeinsparverordnung 2007, beim Verkauf oder Vermietung eines Gebäudes vorliegen. Dieser Ausweis dokumentiert den energetischen Zustand/Qualität der Immobilie und gibt Sanierungsempfehlungen vor.

 

Durch ein leichtverständliches Label ist farblich erkennbar, ob das Gebäude aus energetischer Sicht im grünen Bereich oder rotem Bereich liegt.

 

Gleichzeitig wird angegeben, welcher Endergiebedarf und Primärenergiebedarf das Gebäude im vergleichbaren Normzustand verbraucht. Den tatsächlichen Heizenergiebedarf kann man z.B. am Gaszähler, Ă–ltanks oder Stromzähler ablesen. Hier ist die benötigte Heizenergie zur Warmwasseraufbereitung mit enthalten.  Diffenerenzen hängen im Wesentlichen vom Nutzerverhalten, Lage des Gebäudes und davon ab, ob ein milder oder strenger Winter vorlag. In den Primärenergiebedarf sind alle aufzuwendenden Energien fĂĽr den Transport, Herstellung usw. mit eingerechnet.